Mädchen-Sprechstunde

Der erste Besuch beim Frauenarzt oder bei der Frauenärztin ist sicher eine neue, ungewohnte Situation.

Da uns an einer offenen, vertrauensvollen Beziehung auch zu unseren jungen Patientinnen gelegen ist, haben wir hier einige Informationen zu diesem Thema zusammengestellt.

Wann sollte ich zum Frauenarzt oder zur Frauenärztin gehen?

Ein Besuch bei Frauenarzt oder Frauenärztin ist angesagt, wenn

  • die Monatsblutung Probleme bereitet,
  • mit 16 Jahren die Periode immer noch ausbleibt,
  • Ausfluss, Brennen oder Schmerzen an der Scheide auftreten,
  • Fragen zu Sexualität und Verhütung anstehen.

Was bringt eine Mädchen-Sprechstunde?

Unsere Mädchen-Sprechstunde ist vorwiegend (aber nicht ausschließlich) für Mädchen und junge Frauen gedacht, die das erste Mal einen Frauenarzt oder eine Frauenärztin besuchen. Wir nehmen uns genügend Zeit, um über all Eure Fragen zum Thema Periode, Sexualität und Verhütung ausführlich zu sprechen.

Ihr dürft auch gerne zwischendurch zur Mädchensprechstunde kommen bei Fragen, Problemen mit der Pille mit Wunsch auf Umstellung oder anderen Unsicherheiten. Es sollte aber keine Sprechstunde für eine normale Vorsorgeuntersuchung sein.

Brauche ich einen Termin für die Mädchen-Sprechstunde?

Nein. Wir bieten jeden Dienstag von 13:30 bis 14 Uhr eine offene Mädchensprechstunde an. Hier könnt Ihr ohne Termin bei uns vorbeischauen und Euch beraten lassen.
Falls Ihr gern an einem anderen Wochentag in unsere Praxis kommen möchtet, bitten wir Euch, einen Termin für die Mädchen-Sprechstunde mit unseren freundlichen Mitarbeiterinnen vom Empfang zu vereinbaren. Der Termin sollte idealerweise vor oder nach Eurer Monatsblutung liegen.

Wie läuft der Besuch ab?

Zunächst sprechen wir über Eure Probleme und Fragen. Im Anschluss erklären wir Euch, wie eine gynäkologische Untersuchung durchgeführt wird. Meistens ist es bei dem 1. Besuch nicht notwendig, Euch zu untersuchen, wenn Ihr keine Beschwerden, sondern nur Fragen habt. Evtl. bei Eurem 2. Besuch findet dann die Untersuchung statt, bei der der Frauenarzt oder die Frauenärztin alles ausführlich erklärt. Die Untersuchung selbst ist vielleicht ein bisschen ungewohnt aber absolut schmerzlos und wir erklären Euch genau, was man tasten und sehen kann. Zum Schluß besprechen wir noch einmal alles eingehend und Ihr könnt eventuelle Fragen, die z.B. durch die Untersuchung entstanden sind, loswerden.

Wie sieht der Untersuchungsraum aus?

Einen ersten Eindruck könnt Ihr Euch auf der Seite Praxisrundgang machen. In jedem Untersuchungsraum ist neben Schreibtisch und Untersuchungsstuhl eine abgetrennte Kabine, in der Ihr Euch auf die eigentliche Untersuchung vorbereiten könnt. Eine Hose müsst Ihr ausziehen. Rock und T-Shirt oder Bluse sowie die Schuhe könnt Ihr anbehalten.

Kann ich zum Besuch jemanden mitbringen?

Ja. Ob Freundin, Schwester, Mutter, Freund oder wer auch immer, jeder ist uns herzlich willkommen.

Wie kann ich mich auf das Gespräch mit dem Frauenarzt oder der Frauenärztin vorbereiten?

Für das Gespräch mit dem Frauenarzt oder der Frauenärztin ist es hilfreich, wenn Ihr das Datum Eurer letzten Monatsblutung sowie all Eure Fragen auf einem Merkzettel notiert habt. So wird im Gespräch keine wichtige Frage vergessen.

Muss ich die Krankenversicherungskarte mitbringen?

Ja. Bitte bringt die Krankenversicherungskarte bei Eurem Besuch mit.

Weitere Informationen erhaltet Ihr auf folgenden Webseiten:

www.maedchensprechstunde.de

www.laralove.de